Absolute Armut


Unter "Absolute Armut" versteht man ein Leben am absolut äußersten Rand der Existenz. Kennzeichen der absoluten Armut ist, dass die Betroffenen eine mangelhafte Mittelausstattung haben, um die absoluten Grundbedürfnisse abzudecken. Ein Leben in absoluter Armut ist entbehrungsreich und die Betroffenen kämpfen nicht nur sprichwörtlich um das Überleben. Die absolute Armut errechnet sich meist so, dass man sagt, dass Menschen, die unter einem Dollar bzw. Euro pro Tag zur Verfügung haben zur absoluten Armut gehören. In Deutschland kann man den Zustand der absoluten Armut heutzutage meist nicht mehr finden, jedoch gibt es noch Menschen, die in Deutschland in absoluter Armut leben. Normalerweise wird der Zustand der Absoluten Armut von den Sozialsystemen der jeweiligen Ländern verhindert, so auch in Deutschland, jedoch gibt es dennoch Menschen, die entweder keinen Zugang zu Sozialleistungen wünschen oder haben können. Ein erster Schritt in die absolute Armut ist bei vielen Betroffenen die Arbeitslosigkeit und das Fallen in ein tiefes emotionales Loch des Betroffenen. Wenn dich der Betroffene dann nicht arbeitslos melden will oder kann, dann folgt meist nur noch die Arbeitslosigkeit und die absolute Armut.