Arbeitslos melden bei Krankheit


Dass man sich bei einer Kündigung arbeitslos melden muss, sollte man keine nahtlos anknüpfende Beschäftigung gefunden haben, ist logisch. Doch wie verhält es sich mit arbeitslos melden bei Krankheit? Arbeitslos melden bei Krankheit ist ebenfalls in den Sozialgesetzen geregelt und erklärt wie man vorgehen muss, um keine Einbußen bei den Leistungen zu erfahren.

 

Zunächst wichtig zu erwähnen ist, dass man beim arbeitslos melden bei Krankheit sich sofort bei der Agentur für Arbeit zu melden hat! Sobald man länger krank ist, muss spätestens nach drei Tagen eine Krankschreibung bei der Agentur für Arbeit abgegeben werden. Während der Krankenzeit erhalten Sie bis zu sechs Wochen lang Arbeitslosengeld. Im Anschluss erhält man kein Arbeitslosengeld mehr, sondern Krankengeld in gleicher Höhe, das für knapp 1,5 Jahre von der Krankenkasse gezahlt wird.