Rückwirkend arbeitslos melden


Für viele Arbeitslose, die sich nicht arbeitslos gemeldet haben bei der Agentur für Arbeit, stellt sich nach einiger Zeit die Frage, ob es auch möglich ist sich rückwirkend arbeitslos melden zu können. Dies hat oft unterschiedliche Gründe, wie beispielsweise, dass der Betroffene zum Zeitpunkt der Arbeitslosigkeit sich noch gedacht hatte, dass er schnell alleine wieder eine Beschäftigung findet, die Bürokratie gescheut hat oder ähnliches. Generell kann man sagen, dass es nicht möglich ist sich rückwirkend arbeitslos zu melden. Einen Anspruch auf Arbeitslosengeld und andere Leistungen der Agentur für Arbeit hat man nur, wenn man sich sofort umgehend bei Bekanntwerden der Arbeitslosigkeit bei der Agentur für Arbeit als arbeitslos meldet. Rückwirkend hat man keine Ansprüche mehr und zudem kann die Zeit, in der man nicht in die Rentenversicherung einbezahlt hat die gesetzliche Rente mindern und ggf. Wartezeiten für bestimmte Ansprüche verlängern. Es ist also in jedem Fall sinnvoll, sich rechtzeitig und umgehend arbeitslos zu melden.