Vor Rente arbeitslos melden


Vor der Rente arbeitslos melden? Wie beeinflusst das die Rentenansprüche? Geht das überhaupt? All diese Fragen rund um das Thema Rente und Arbeitslosigkeit werden in den folgenden Abschnitten ausführlich besprochen. 

 

Wenn Sie von der Agentur für Arbeit Arbeitslosengeld beziehen, sind Sie in der gesetzlichen Rentenversicherung grundsätzlich pflichtversichert und die Agentur für Arbeit zahlt Ihre Beiträge. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass Sie vor dem Bezug des Arbeitslosengeld bereits in der Rentenversicherung registriert waren und auch schon eingezahlt haben. Ansonsten muss bei der zuständigen Agentur für Arbeit ein entsprechender Antrag gestellt werden.  

 

Die Rentenversicherungsbeiträge, die die Agentur für Arbeit für Sie bezahlt, lassen Ihre zukünftigen Rentenansprüche ansteigen, wobei der Anstieg lediglich 80% des sonstigen Bruttoverdienstes ausmacht. Man "verliert" also durch das vor der Rente arbeitslos melden rund 20% der weiteren Renteneinzahlungen, wobei man ansonsten ohne Arbeit gar keine Renteneinzahlungen hätte. Deshalb ist es auf jeden Fall sinnvoll sich auch vor Rente arbeitslos melden zu gehen.